Schlechtes Wetter in der Emilia: Die Armee setzt ihren Einsatz in der Provinz Modena fort

22/01/14

Das Engagement der Armee in den vom schlechten Wetter betroffenen Gebieten von Emilia wird fortgesetzt. Seit Sonntagnachmittag sind über 150 Soldaten der Streitkräfte mit taktischen Mitteln und Booten ununterbrochen im Einsatz, um die Bevölkerung der von der Überschwemmung des Flusses Secchia betroffenen Zentren zu unterstützen.

 

An Bord der Armee setzen Schlauchboote, die Soldaten des Regimentsgenies eingreifen, die Evakuierung von Bewohnern fort, die gezwungen sind, ihre überfluteten Häuser zu verlassen. 
Gleichzeitig tragen andere Soldaten, die Mittel einsetzen, die es ihnen ermöglichen, auch in abgelegenen Gebieten anzukommen, dazu bei, die Grundbedürfnisse und Medikamente für diejenigen wiederzugewinnen, die seit einigen Tagen in Aufnahmeeinrichtungen untergebracht sind, einschließlich der "Pisacane" -Kaserne der Akademie Militär.

Quelle: Generalbüro des Stabschefs der Armee - Amt für öffentliche Information und Kommunikation - Gr. PI