Memorandum of Understanding zwischen MAE und Arma über die Ausbildung von Personal für das Ausland

(Di Carabinieri Waffe)
08

Das Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit und die Arma dei Carabinieri haben ein Memorandum of Understanding unterzeichnet, um eine Zusammenarbeit im Bereich der Ausbildung des jeweiligen Personals zu beginnen, das im diplomatisch-konsularischen Netzwerk Italiens tätig sein soll.

Das Protokoll wurde heute Nachmittag in Rom auf Generalkommando der Waffe vom Generalsekretär des MAECI amb unterzeichnet. Elisabetta Belloni und der Generalkommandant Gen. über Giovanni Nistri.

Die Vereinbarung sieht zum einen die Organisation von Schulungsmodulen durch die Arma vor Sensibilisierungstraining für feindliche Umgebungen (HEAT), zum Nutzen der MAECI-Mitarbeiter, die zu unseren am stärksten gefährdeten Botschaften abreisen. Ziel ist es, Grundkenntnisse zu vermitteln, die für den Umgang mit gefährlichen Situationen (Angriffe, Entführungen usw.) und die Orientierung in schwierigen Umgebungen (Erste Hilfe, Betrieb von Funk- und Satellitentelefonen usw.) nützlich sind.

Andererseits wird die MAECI Informationsseminare über die Struktur und Funktionsweise diplomatischer und konsularischer Vertretungen für das Personal der Arma organisieren, um die Sicherheit unserer Auslandsbüros zu gewährleisten.