"Fußball mit Strenge" auf den Feldern der Staatspolizei

05

Die zweite Ausgabe des Fußballturniers 5 "Calcio a rigor" begann gestern mit einem Unentschieden auf den Feldern des Sportzentrums der Staatspolizei Tor di Quinto.

Dr.s intervenierte, um das Ziel des Turniers zu erläutern. Roberto Sgalla, Direktor der High School of Police, Dr. Roberto Massucci von der Nationalen Beobachtungsstelle für Sportveranstaltungen und der ehemalige Mittelfeldspieler Simone Perrotta. Das Turnier stützt sich auf die Schirmherrschaft und den Beitrag der Fußballligen CONI, FIGC, Serie A, B, Pro und Amateurs sowie des italienischen Schiedsrichterverbandes.

Es werden vier Teams aus Beauftragten der Staatspolizei und Lehrgangsteilnehmern sowie vier Teams aus jungen Menschen mit unterschiedlichem kulturellem, sozialem und territorialem Hintergrund erwartet.

Die Teams wurden vorgestellt von Antonio Aniceti, Präsident von Asti Square 2011, Daniele Rosini, Regionalpräsident von CSI Lazio, Ernesto Salvini, Generaldirektor von Frosinone Calcio und Daniela Conti, Präsident von Liberi Nantes.

Auch in diesem Jahr war der Journalist Rai Marco Mazzocchi der Gastgeber.

Anstoß war Weltmeisterin 2006 Simone Perrotta, die vor dem Spiel betonte, dass Fußball "ein Spiel ist, in dem Werte wie Freundschaft, Niederlagen und die Regeln des Lichts Vorrang haben müssen eines gesunden Lebens ".

Der Start des ersten Rennens wurde vom ehemaligen Schiedsrichter Carlo Longhi genannt.

Das Hauptziel des Wettbewerbs wird es sein, den großen Werten des Sports unter Einhaltung der Regeln und der Gesetzmäßigkeit Kraft zu verleihen und seinen Geist der Teilnahme und des Zusammenschlusses zu stärken.

Das Turnierfinale wird am 19 Juni im Sportzentrum Tor di Quinto ausgetragen.

Monica Palermo