Podium für die italienische Marine bei der 2019-Ausgabe des 'Riva per Tutti'

(Di Marina Militare)
15 / 04 / 19

Bei der tyrrhenischen Regatta Riva für Tutti steigt die italienische Marine mit der First 36,7 in der ORC-Gesamtwertung auf die zweite Stufe des Podiums Cygnus der Segelabteilung von Anzio.

Bei dem vom Niva Club Riva di Traiano organisierten Segelevent entlang der Route Riva di Traiano-Ventotene-Riva di Traiano startete im letzten April die Flotte auf 6. die CygnusMit Skipper belegte der Korvettenkapitän Antonio Tudisco, Sportdirektor der Sailing Section von Anzio, den zweiten Platz am Ende der 218-Regatta-Meilen und reiste in ungefähr 48-Stunden bei mäßigem Wind, hauptsächlich von Mistral, bis zum Gipfel zu 18-Knoten.

An Bord des Bootes waren auch die Sportler der Sport Vela Marina Militare, Giovanna Valsecchi und Andrea Pendibene, Seefahrer bereits Protagonisten von Einzel- und Doppelregatten in der Mini 6.50-Klasse.

Bei der Preisverleihung wurden die Glückwünsche vom Präsidenten der UVAI (Unione Vela d'Altura Italiana), Fabrizio Gagliardi, entgegengenommen, der sich bei der Marine für die Teilnahme an der Offshore-Veranstaltung bedankte.

Nächster Termin für die erste 36,7 der Navy ist die 100 National Regatta Miles des Mittleren Tyrrhenischen Meeres, die vom Circeo Yacht Vela Club organisiert wird und im Mai nächsten Jahres vom Hafen von Circeo der 4 aus starten wird.