Das italienische Kontingent der Multinationalen Gefechtsgruppe West auf einer Mission im Kosovo unterstützt Schuleinrichtungen

(Di Multinationale Kampfgruppe West)
20 / 04 / 18

Die Multinationale Kampfgruppe West (MNBG-W) mit italienischer Führung, basierend auf 185 ° Fallschirmregiment Donnerkeil, schloss in den letzten Tagen einen von der Zivil-Militärischen Zusammenarbeit (CIMIC) im Ausbildungssektor entwickelten Spendenzyklus zugunsten von 3-Schulen im westlichen Kosovo ab.

Unterstützte Institutionen

In den letzten Tagen wurde der Dardanjia-Schule in Peja / Pec unterschiedliches Unterrichtsmaterial zugunsten der 58-Schüler der RAE (Rom-Ashkali-Egyptian), der 4-Gemeinschaft bosnischer und der 25-Gemeinschaft albanischer Abstammung (KOA) geliefert. In der Schule von "Heronjite und Dukagjinit" in Gllojan / Glodjane wurden Bänke und Stühle für die Modernisierung des 3-Unterrichts und die damit verbundene Verbesserung der Bedingungen für mehr als 90-Schüler gespendet.
Schließlich weihte Oberst Ettore Gagliardi im serbischen Gorazdevac / Gorazhdec, dem Kommandeur der MNBG-W, einen Chemielaborraum ein, der vollständig mit Mitteln der italienischen Verteidigung gebaut wurde und mehr als serbischen 110-Studenten der Schulbezirk "Janko Josipevic".

Engagement im Kosovo

Das im MNBG-W verankerte Engagement der Streitkräfte setzt sich in enger Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden in der Unterstützung des Bildungssektors für die Ausbildung der jungen Generationen kosovarischer Studenten fort. Diese Anreize werden konkrete und nachhaltige Auswirkungen auf die künftigen Beschäftigungsmöglichkeiten des Unternehmens haben, insbesondere im Bereich der wissenschaftlichen Forschung und der Verwaltung von Laboratorien in der chemischen Industrie.

Das MNBG-W, das sich gemäß der Resolution 1244 der Vereinten Nationen aus italienisch-slowenisch-österreichischen und moldauischen Einheiten zusammensetzt, gewährleistet die Freizügigkeit der Bürger des Kosovo und gewährleistet ein sicheres und geschütztes Umfeld im Hinblick auf den Pluralismus ethnischer Gruppen und religiöser Konfessionen auf dem Balkan präsent.

Die im Kosovo stationierten Streitkräfte

Die Streitkräfte, die KFOR von 1 March 2011 dauerhaft einsetzen, sind: zwei multinationale Kampfgruppen (von denen eine unter italienischem Kommando steht), ein MSU-Carabinieri-Regiment (ausschließlich aus Soldaten der Carabinieri zusammengesetzt), ein Regiment mit Funktionen taktische Reserve (multinational), nr. Multinationale 3-Einheiten mit der Bezeichnung JRD (Joint Regional Detachment), davon eine mit italienischer Führung.