01/07/2015 - In den letzten Stunden haben die Fallschirmjäger der 185. Fallschirmjäger-Artillerie "Folgore" eine Intervention im Bahnhof "Statuto" in Florenz durchgeführt. Insbesondere hielten sie an und identifizierten eine Person, die entlang der Gleise ging; Das Subjekt trug ohne Dokumente einen Rucksack mit Kupfer zweifelhafter Herkunft.

Nachfolgende Kontrollen durch die Polizei ergaben, dass der Obdachlose mehrfach wegen Diebstahls, Fahrens unter Alkoholeinfluss und Besitz von Falschgeld vorbestraft war.

Ein paar Kilometer entfernt, in der Stadt Prato, bemerkte eine Patrouille des 183. Fallschirmjägerregiments „Nembo“, die am Rande der Stadt patrouillierte, einen Mann und eine Frau, die bewusstlos am Boden lagen. Der Streifenleiter alarmierte umgehend die Polizei und die 118 Personen wurden nach der Identifizierung in die örtliche Notaufnahme gebracht, um den Fall zu untersuchen.​

Quelle: Befehl der Landoperativen Streitkräfte