15/04/2015 - Die zwei Veranstaltungstage zum Zweck von das hundertjährige Bestehen der Gegenflugzeugartillerie.

Der Kommandeur der Flugartillerie, Brigadegeneral Carlo Zontilli, eröffnete gestern die Arbeiten mit der Konferenz zum Thema „Flugabwehrartillerie, Einsatz in modernen Einsatzszenarien und Zukunftsaussichten“, an der qualifizierte Dozenten der italienischen Armee, eine große Vertretung von Militärverteidigungsattachés befreundeter und verbündeter Länder sowie der italienischen Verteidigungsindustrie teilnahmen.

Anschließend trat am Abend die Contraaerei Artillery Band in einem Konzert mit einem Repertoire aus Militärstücken zum Gedenken an den Ersten Weltkrieg und zeitgenössischer Musik auf.

In seiner Rede betonte der SME-Chef: „Die Flugabwehr war der Protagonist der kontinuierlichen technologischen Entwicklung und der daraus resultierenden Transformationen und verfügt heute über modernste Bewaffnung und hochqualifiziertes Personal.“ Anschließend kam er zu dem Schluss: „Diese Nische der Exzellenz muss geschützt werden, da sie zur integrierten Verteidigung des nationalen und NATO-Luftraums beiträgt und angesichts der neuen internationalen Kontexte eine entscheidende Fähigkeit darstellt.“

Die Veranstaltung wurde heute mit einer Demonstration der operativen Fähigkeiten, die die Spezialität zum Ausdruck bringen kann, in den Ausbildungsgebieten der Gemeinde Sabaudia fortgesetzt.

I militari del 17 reggimento Sforzesca, reparto che contribuisce alla capacità nazionale di proiezione dal mare, hanno dato vita ad una serie di atti tattici inseriti nel quadro di uno sbarco anfibio con l’impiego anche di elicotteri AB412, CH47 e 129AW dell’Aviazione dell’Esercito.

Anschließend besichtigten die zivilen und militärischen Behörden auf den Übungsplätzen eine statische Ausstellung der wichtigsten im Einsatz befindlichen Flugabwehrwaffensysteme, Mittel und Kommandoposten sowie der möglichen künftigen Anschaffungen.

Zum Abschluss der Veranstaltung traf sich der Stabschef der Armee im Rathaus von Sabaudia zusammen mit dem Bürgermeister Dr. Maurizio Lucci weihte am 10. Januar 1915 in Nettuno eine Gedenktafel zum XNUMX. Jahrestag der Gründung der ersten Flugabwehrartillerieabteilung von Kapitän Augusto de Pignier ein.

Mittlerweile ist das Flak-Artilleriekommando mit seinen Männern und Frauen mit über 200 Soldaten im Einsatz „Sichere Straßen“ auf dem Staatsgebiet im Einsatz.

Quelle: Generalstab der Armee