03/02/2015 - Gestern Morgen fand am ersten Montag eines jeden Monats in Bari in Largo Giannella an der monumentalen Promenade die Fahnenerhebung statt. Diesmal fiel die Organisation an die Armee.

Das Militärkommando der Armee „Puglia“, die mechanisierte Brigade „Pinerolo“ und die Abteilung für gemeinsame Kräfte des Militärpräsidiums von Bari stellten sich für die bewegende Demonstration an.

Die Zeremonie wurde vor einigen Jahren von der Stadtverwaltung von Bari ins Leben gerufen, um den Bürgern militärische Institutionen näher zu bringen und die Grundwerte unserer Republik wiederzuentdecken.

An der Veranstaltung nahmen Schüler der Mittelschule „Imbriani“ und der gewerblich-technischen Hochschule „Vivante“ in Begleitung ihrer Lehrer teil.

Zu den anwesenden Behörden gehörten Dr. Mario Volpe, stellvertretender Präfekt, Stadtrat Vincenzo Brandi, stellvertretender Bürgermeister, und Brigadegeneral Natalino Madeddu, Regionalkommandeur der Armee. Letzterer kommentierte: „Das Hissen der Flagge stellt in seiner täglichen Feierlichkeit eine Pflicht für den Soldaten dar, ebenso wie sein Treueeid gegenüber seinem Land".

Der General betonte auch, wie wichtig es sei, Werte von einer Generation an die nächste weiterzugeben, insbesondere für junge Menschen, die sich darauf vorbereiten, die künftige herrschende Klasse zu werden. Diesbezüglich erfolgte eine Vertretung der wichtigsten Kampf- und Waffenverbände.

Daniela De Chirico