10/12/2014 - In den letzten Tagen hat das italienische Kontingent von UNIFIL, das auf der "Pinerolo" -Brigade basiert, ein solarbetriebenes öffentliches Beleuchtungsprojekt im libanesischen Dorf Al Jibbayn abgeschlossen und eingeweiht. Insbesondere wurden 30 mit Sonnenkollektoren betriebene Straßenlaternen installiert, um den Straßenverkehr und die Sicherheit der Einwohner zu verbessern.

Die Nutzung der Sonnenenergie für die öffentliche Beleuchtung in einem Kontext wie dem des Südlibanon, der durch einen Mangel an Elektrizität gekennzeichnet ist, zeigt, dass Blauhelme auch in Bezug auf Fragen der Umwelt und der Nutzung erneuerbarer Energien besondere Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Oberst Angelo Malizia war bei der Einweihungsfeier anwesend und vertrat den Kommandeur der Sektor West von UNIFIL, Brigadegeneral Stefano Del Col und dem Bürgermeister von Al Jibbayn, der in seiner Rede dem italienischen Kontingent herzlich für sein Engagement zugunsten seiner Bürger dankte und auch an die in der Vergangenheit geleisteten Arbeiten erinnerte.

Die Unterstützung der lokalen Bevölkerung ist eine der Hauptaufgaben, die dem UNIFIL-Kontingent in der 1701-Resolution der Vereinten Nationen zugewiesen sind, zusammen mit der Überwachung der Einstellung der Feindseligkeiten und der Unterstützung der libanesischen Streitkräfte, Aufgaben, für die die Soldaten der "Pinerolo" -Brigade zuständig sind Lange zu Hause vorbereitet und hier mit Professionalität, Transparenz und Unparteilichkeit auftreten.

Quelle: Unifil