28 / 01 / 2014 - Gestern wurde der Gedenktag gefeiert. Ein Ereignis, bei dem AUCH die Erfahrung der über 700.000-Landsleute, die als Soldaten deportiert und interniert wurden, in Erinnerung bleiben muss.

Gut oder schlecht, angesichts der Anzahl, Jeder Italiener wird einen nahen oder fernen Verwandten unter diesen siebenhunderttausend haben oder gehabt haben. 

Der Dokumentarfilm/das Interview, das wir heute veröffentlichen, ist ein direktes Zeugnis von St. Ten Gianfranco Cucco über die Gefangennahme durch die Deutschen am 8. September 1943, die Gefangenschaft und die Heimkehr im Zweiten Weltkrieg.

Das Interview wurde im Januar 2013 von seinem Sohn Paolo Amabile geführt.

Ing. Cucco verstarb am 13. August 2013.

Gute Sicht!