13/01/2015 - "Tango Down". Mit diesen beiden Worten aus dem Militärjargon entlehnt, Hacker von Anonym haben der Welt ihren ersten massiven Cyber-Angriff gegen ISIS mitgeteilt und die französische Seite offline geschaltet Ansar-alhaqq.net, verbunden mit islamischem Extremismus.

Die Operation hat auch einen offiziellen Hashtag "#OpCharlieHebdo" und ein Twitter-Profil mit dem gleichen Akronym.

Die weltweite Hacker-Community, die sich unter dem Akronym identifiziert Anonym Vor ein paar Stunden hat er mit einem in Dutzende von Sprachen übersetzten Video der Welt seinen Krieg gegen den Terrorismus angekündigt.

Um die Bilder von Paris zu schockieren und hilflos zu bleiben, muss ISIS auch gegen die Legion kämpfen.

Hier ist die Kriegserklärung von Anonym

"Menschen auf der ganzen Welt, der Moment ist ernst.
Am 7. Januar 2015 wurde die Meinungsfreiheit angegriffen.
Die Terroristen drangen in die Büros der Zeitschrift Charlie Hebdo ein und ermordeten mehrere Designer, Journalisten und zwei Polizisten.
Erstaunt und verärgert können wir uns nicht unterkriegen lassen. Es ist unsere Pflicht zu reagieren. Wir alle sind vom Tod von Cabus, Charb, Tignous und Wolinsky betroffen, talentierten Künstlern, die wegen ihrer Meinung und Pressefreiheit massakriert wurden. Charlie Hebdo, eine historische Persönlichkeit im satirischen Journalismus, wurde von feigen Attentätern angegriffen. Anonymous hat immer für Meinungs- und Pressefreiheit gekämpft".

Die Rache lässt nicht lange auf sich warten

"Wir werden niemals aufhören. Anonym erinnert jeden Bürger daran, wie viel Pressefreiheit eines der Grundprinzipien der Demokratie ist. Es liegt in der Verantwortung aller, es zu verteidigen. Wir haben immer für die Meinungsfreiheit gekämpft. Wir werden jetzt nicht aufhören. Angriff auf Meinungsfreiheit greift Anonymous an. Wir erlauben es nicht. Alle Unternehmen und Organisationen, die mit diesen Terroranschlägen zu tun haben, erwarten von Anonymous eine massive Reaktion. Wir werden dich verfolgen. Wir werden dich finden und niemals aufhören. Wir sind anonym. Wir sind die Legion, wir vergeben nicht, wir vergessen nicht. erwarten".

Der erste massive Cyber-Angriff dauert noch an. Nach Angaben der Website von AnonymVierzehn Websites, die mit dem islamischen Terrorismus in Verbindung stehen, wurden offline geschaltet.

Ein Angriff, der zweifellos von den besten Hackern, die es gibt, orchestriert und ausgeführt wird Anonym mit dem doppelten Ziel, sensible Informationen zu stehlen und Orte in der Nähe von Terroristen zu verschleiern.

Höchstwahrscheinlich finden Cyberangriffe statt, ohne dass die Regierungen dies behindern Anonymfinden einen wertvollen Verbündeten im Cyberkrieg.

In der Zwischenzeit haben Hacker, die für ISIS gearbeitet haben, vor wenigen Stunden erfolgreich einen Cyber-Angriff auf das Twitter-Profil des US-amerikanischen Zentralkommandos für den Nahen Osten ausgeführt, der sofort offline geschaltet wurde.

Den Hackern gelang es, Dokumente des Verteidigungsministeriums, Telefonnummern und einige Adressen mehrerer hochrangiger Beamter zu veröffentlichen.

Die Legion hätte unterdessen bereits einen zweiten verheerenden Angriff auf 600-Sites oder Twitter-Kontakte in der Nähe von ISIS vorbereitet, von dem bereits berichtet wurde.

Franco Iacch