24/05/2014 - AgustaWestland gibt bekannt, dass das Mailänder Gericht gestern die vom indischen Verteidigungsministerium eingereichte Beschwerde teilweise akzeptiert und die vom Richter am 17. März erlassene Anordnung zum Antrag auf dringenden Schutz von AgustaWestland widerrufen hat.

Die Bestimmung betraf die Geltendmachung von Bürgschaften, die zur Sicherung des Vertrags über die Lieferung von 12 AW 101 VVIP / VIP-Hubschraubern mit einem Höchstbetrag von insgesamt 228 Mio. gegenüber 278 Mio. bestehenden Bürgschaften ausgestellt wurden.

AgustaWestland wird im Rahmen des bereits eingeleiteten Schiedsverfahrens seine Gründe darlegen, auch um die vorgenannten Beträge zurückzufordern.

Quelle: AgustaWestland