24/03/2015 - "Nein! Versuch nein! Tu oder tu nicht! Es gibt keinen Versuch!".

Wenn der Meister Yoda die von Boeing patentierte neue Technologie sah, kommentierte er das neue Schutzschild des Luftfahrtgiganten.

Das Dämpfungssystem "Shockwave", bestehend aus einem eingebauten Sensor und einem Generator, wurde in Betrieb genommen.

"Der Sensor erkennt die Explosion in der Nähe und sendet das Signal an den Generator. Letzteres erzeugt mit Hilfe von Lasern, Elektrizität und elektromagnetischen Wellen ein Plasmafeld zwischen dem Ziel und der Explosion. "

Der Schild bildet eine Art Polster, das die Stoßwelle behindern würde und einen Teil der Splitter reflektieren, brechen, absorbieren und ablenken würde.

In der offiziellen Notiz heißt es: "Stoßwelle kann die Dichte der Stoßwelle verringern, indem sie auf einen anderen Weg umgeleitet wird. Da das System die Luft erwärmt und ionisiert, war es nicht dafür ausgelegt, große Flächen zu umhüllen, wie dies für den Energieschild der Fall ist in Star Wars, auch wenn es technisch möglich ist. Das Problem, falls vorhanden, würde sich für diejenigen ergeben, die sich im Inneren befinden. Die aktuellen Schutzschilde, die in der Tat entworfen wurden, würden auch das Licht ablenken, so dass sich jeder im Inneren befindet, völlig im Dunkeln. " .

Franco Iacch

(Foto: Boeing / Star Wars Episode I Frame)