11/02/2015 - Mittwoch, 4. Februar, im Schulmarschälle der Luftwaffe / Viterbo Airport Command, die Einarbeitungskurs Überlebenstechniken in den Bergen.

Die Aktivitäten entwickelten sich in zwei Sitzungen: die erste von 26 bis Januar 28, die zweite von 2 bis Februar 4. Beide haben die Teilnahme der 85-Marschälle am 17-Normal-Kurs gesehen.

Neben einem theoretischen Teil umfasste der Kurs einen Akklimatisierungsspaziergang in den Bergen am Monte Fogliano unweit von Viterbo, eine interessante Bergungsaktivität mit einer Hubschrauberwinde mit anschließender Luftlandung am Ufer des Vico-Sees und schließlich ein Biwak. Nacht.

Der Kurs ist eine der ergänzenden Aktivitäten, die im Studienplan der Normalkurse für Marschälle vorgesehen sind, und zielt darauf ab, ihnen die Grundlagen für das Überleben in den Bergen in Notsituationen und in kritischen Situationen zu vermitteln. Die Aktivitäten wurden mit Unterstützung von Fachleuten aus der Luftfahrtakademie von Pozzuoli und dem 17 ° Stormo von Furbara durchgeführt, während die Strukturen im Flug vom 15 ° Stormo von Pratica di Mare zur Verfügung gestellt wurden.

"Wie sich im Laufe der Zeit herausgestellt hat, wurde auch dieses Jahr wiederholt Einarbeitungskurs Überlebenstechniken in den Bergen, wie "- so Col. Briancesco, Kommandeur der AM Marshall School und des Viterbo Airport -", sowie die im Sommer stattfindende Einarbeitung in die Überlebenstechniken auf See gewährleisten eine hohe Ausbildungsrendite bei äußerst geringen Kosten für die Streitkräfte ".

Quelle: Marschallschule AM ​​- Viterbo - magg. Maximal Kinder