Das 11. Rgt Bersaglieri schließt den Trainingszyklus als "Kern" des multinationalen Infanterieregiments der EUBG ab

(Di Brigade "Widder")
05/05/21

Mit einer kontinuierlichen Aktivität kombiniert Nach 36 Stunden wurde in den letzten Tagen eine intensive Ausbildungsphase abgeschlossen, an der das Personal des 11. Bersaglieri-Regiments beteiligt war, das von Einheiten der 132. Panzerbrigade "Ariete" und einigen externen Abteilungen unterstützt wurde, die den Kern der Multinationales Infanterieregiment d.h. die Manövriereinheit derKampfgruppe der Europäischen Union (EUBG) Paket erzwingen, eine hochgradig einsatzbereite Bereitschaftstruppe, die der Europäischen Gemeinschaft für die 2. Hälfte des Jahres 2021 zur Verfügung steht.

Das 11. Bersaglieri-Regiment konzipierte, plante und führte daher in der Zeit vom 12. bis 23. April letzten Jahres in den Trainingsgebieten von Cellina-Meduna und den angrenzenden Gebieten das Multinationales Cross-Training (MNCT), ein wichtiger Moment der Bereitschaft der Streitkräfte, eine vollständige Interoperabilität zwischen den darunter liegenden Vermögenswerten zu erreichen.

EIN Hauptbefehlspostenwo es ist Personal des Regiments, ergänzt durch einen "AIR" -Offizier des 4. AVES "ALTAIR" -Regiments und a Feuerwehroffizier (FSO) des 132. Artillerie-Regiments "Ariete" war in der Lage, seine internen Prozesse für die Planung, Erteilung von Befehlen und Durchführung taktischer Aktivitäten zu testen und zu verfeinern, die operativen Abläufe auch aus multinationaler Sicht zu standardisieren und gleichzeitig die Fähigkeit zu überprüfen Gewährleistung einer angemessenen Befehls- und Kontrollstruktur (C2) in potenziellen Betriebsszenarien mit hoher Nutzungsintensität. In dieser Hinsicht, während der letzten Phasen der Übung, wenn das Manöver ein anhaftenderes C2 erforderte, a Taktischer Kommandoposten mobil auf Kettenfahrzeugen M577.

Das Vermögen KampfKampfunterstützung e Kampf Service Support   Multinationales Infanterieregimentnämlich zwei "Dardo" -Firmen, die Manöverunterstützungsfirma und die Logistikunterstützungsfirma des 11. Bersaglieri-Regiments, a Routenfreigabepaket (RCP) des 10. Pionieringenieurregiments, ein Kern Taktische Luftkontrollpartei (TACP) des Lagunenregiments „Serenissima“, a Feuerunterstützungsteam (FST) des 132. Artillerie-Regiments und ein Zug des 2. alpinen Übertragungsregiments führten Trainingsaktivitäten am Cellina-Meduna-Polygon durch, die mit fortschreitender Schwierigkeit und Intensität entwickelt wurden und die Fähigkeit erreichten, unter menschlichen, technischen und verfahrenstechnischen Bedingungen gemeinsam zu operieren. 

Die beteiligten Abteilungen brachten in der Tat verschiedene "Situationsübungen" hervor, die dem maximalen Realismus gewidmet waren, auch dank der Teilnahme eines Zuges des Kavallerieregiments "Lancieri di Novara" (5.) an der OPFOR-Konfiguration, der die Verbesserung der Technik ermöglichte -Taktische Verfahren vor Ort und Verbesserung der Koordination zwischen allen beteiligten Vermögenswerten, einschließlich solcher mit Drehflügelangriff des 5. AVES "RIGEL" -Regiments und Mehrzweck des 4. AVES "ALTAIR" -Regiments sowie indirekter Feuerunterstützung. Um den realistischen Charakter des Trainings weiter zu verbessern, wurde auch der Einsatz von Simulationssystemen ins Auge gefasst "leben" C-IED und Gegenparteien (MILES).

Am Ende der Aktivität, nicht weniger wichtig als in den vorherigen Phasen, wurde eine effektive durchgeführt Nach der Aktionsüberprüfung (AAR), bei dem mit dem Beitrag aller am MNCT teilnehmenden Bauern der Grundstein gelegt wurde, um die hervorragenden Ergebnisse in Bezug auf die Interoperabilität bei künftigen Schulungsterminen zu festigen.

Alle Übungen wurden in voller Übereinstimmung mit den Präventions- und Schutzmaßnahmen durchgeführt, die durch den aktuellen epidemiologischen Notfall auferlegt wurden, verstärkt durch die ständige Überwachung des Personals.