Der Zug des Alpinen Trainingszentrums bereitet sich auf die Übung "Weißer Fuchs" vor

(Di 6 Alpine rgt)
10

Die Übung "Weißer Fuchs", die im kommenden März (von 9 bis 12 Uhr) in Alta Val di Susa (TO) stattfinden wird, ist ein wichtiger Moment für die Überprüfung des von den Armee - Gebirgstruppen in der Tschechischen Republik erreichten Ausbildungsniveaus wissen, wie man in der schwierigen Wintergebirgsumgebung operiert, und werden Züge aller Regimenter der Alpentruppen und zahlreicher ausländischer Militäreinheiten gegeneinander antreten.

Das gezielte Training in den Bergen - das ganze Jahr über unterbrechungsfrei durchgeführt - und die sehr gute Vorbereitung des Personals kennzeichnen die Abteilungen des Alpine Training Centers, die in jedem Szenario und jeder Umweltsituation effektiv arbeiten können.

Der Zug des Alpinen Trainingszentrums, der sich aus einem Team des 6. Alpinen Regiments und einem des Trainingsregiments zusammensetzt, stellt sich der Herausforderung mit einer intensiven Höhenvorbereitung, die zuerst im Pustertal (BZ) und jetzt im Tal durchgeführt wird Aosta.

Während des mehrtägigen Wettkampfs werden sich die für das Überleben und den Betrieb im operativen Kontext bestens ausgerüsteten alpinen Abteilungen bei Bewegungstests auf Schnee (mit Höhenunterschied), Schießen, Topographie und Lawinenrettung gegenseitig herausfordern, wobei zusätzlich zur individuellen Vorbereitung Um im Ziel kompakt zu werden, ist die Stärke und der Zusammenhalt der Gruppe entscheidend.