Lettland: Frühlingssturm 24 beendet

(Di Mehrheitsstaat der Armee)
31/05/24

Das italienische Kontingent in Lettland, Teil der NATO-Mission erweiterte Forward-Präsenz und hauptsächlich aus Bersaglieri der Brigade „Garibaldi“ bestehend, nahm am „Frühlingssturm 2024“ teil, einer multinationalen Militärübung, die von den estnischen Streitkräften auf ihrem Staatsgebiet organisiert wurde.

La Frühlingssturm Es dauerte fünfzehn Tage, umfasste fast 14.000 Soldaten aus zwölf Mitgliedsländern des Atlantischen Bündnisses (Kanada, Dänemark, Estland, Frankreich, Vereinigtes Königreich, Georgien, Deutschland, Spanien, Italien, Lettland, Polen, Vereinigte Staaten) und diente hauptsächlich der Zertifizierung das Erreichen der vollen Einsatzfähigkeit der estnischen Brigade.

Die an der Übung beteiligten Kräfte und Kampfplattformen wurden in der Nähe von Tapa im Süden Estlands stationiert und führten Verteidigungsmanöver am Boden durch, wobei sie NATO-Standardisierungs- und Interoperabilitätsverfahren anwendeten.

Die italienischen Soldaten der Task Group „Baltic“ beteiligten sich mit einem Zug Pioniere, mit schwerer Infanterie auf „Dardo“-Panzern und stellten einen logistischen Teil des Einsatzes Nationales Unterstützungselement.

Im Einklang mit dem internationalen Engagement der NATO spiegelt die Arbeitsgruppe „Baltic“ die nationale Entschlossenheit bei der Erfüllung der Hauptaufgabe der kollektiven Sicherheit und territorialen Integrität der baltischen Länder sowie die erneute Bestätigung des Prinzips des Zusammenhalts und der Solidarität zwischen den Mitgliedsstaaten wider Länder des NATO-Bündnisses.​