Amphibische Integration: Die Armee trainiert mit der Marine

02

Der 28-Juni beendete den vierwöchigen 10-Zusatzqualifizierungskurs für italienisches Armeepersonal, der in 2-Phasen unterteilt war.

Die erste Phase fand in der Bafile-Kaserne des Lagunenregiments „Serenissima“ in Malcontenta (VE) statt, in der unter anderem Ausbilder des Schulbataillons „Caorle“ theoretischen und praktischen Unterricht erteilten Hubschrauber, üben für den Abstieg in schnellem Seil und doppeltem Seil vom gewagten Turm.

Die zweite Phase fand in Brindisi an Bord des San Giusto-Schiffes statt, um den Militärbesuchern die Möglichkeit zu geben, das Schiff ganztägig zu erleben und das Fahrwerk der San Marco-Marinebrigade sowohl durch taktische als auch logistische Navigation und Landung zu erlernen. mit den punts, mit dem Gis, MDN und AAV-7.

Darüber hinaus wurden zahlreiche EH-101-Hubschrauberauslösungen sowohl im Schnell- als auch im Doppelseil gefertigt.

Der Kurs endete mit einer abschließenden „LIVEX“ -Übung, die aus einer NEO (Nichtkombattanten-Evakuierungsoperation) bestand, bei der die mit Amphibienfahrzeugen aussteigenden Gäste das Evakuierungspersonal an Bord des San Giusto meldeten, an dem ein ECC eingerichtet worden war.

Quelle: Militärische Marine