Marinehubschrauber im Einsatz gegen Waldbrände in Sizilien

(Di Marina Militare)
06

Am Nachmittag des 2. Juli 2020 startete ein MH-212B-Hubschrauber der Hubschraubergruppe II von der Catania Aircraft Station (MARISTAELI), um bei vier Ausbrüchen im Distrikt Imboscata südlich von Caltagirone einzugreifen. Das vom Brand betroffene Gebiet befand sich im Naturschutzgebiet "Bosco di Santo Pietro".

Die Flugbesatzung startete innerhalb einer Stunde nach Aktivierung des Alarms durch den Zivilschutz und führte mehr als zwei Flugstunden durch, wobei eine Kontrastmaßnahme auf dem Spiel stand, bei der etwa achttausend Liter freigesetzt wurden Wasser, mittels des als "Eimer" bezeichneten Geräts, das an den ventralen Abschnitt des Hubschraubers angeschlossen ist. Dank der Schnelligkeit des Eingriffs, der die Ausbreitung der Flammen begrenzte, wurde das Feuer innerhalb einer Stunde gelöscht.

Wie jedes Jahr leistet die Marine vom 15. Juni bis 15. September einen Beitrag zur Brandschutzkampagne der Region Sizilien. Navy-Flugbesatzungen haben die Besonderheit, in komplexen Luft- und Marineoperationen auf dem Meer operieren zu können, sind aber auch für das Fliegen in weit vom Meer entfernten Kontexten ausgebildet. Ähnlich wie bei dem Wettbewerb für Ausbildung und Aktivitäten des Nationalen Rettungskorps für Alpen und Speläologie (CNSAS) werden die Hubschrauber der Marine auch in weit vom Meer entfernten Kontexten zur Unterstützung der Gemeinschaft eingesetzt.