Syrien: Russischer Hubschrauber zerstört, unversehrte Besatzung

(Di David Bartoccini)
04

Ein russischer Hubschrauber ist vor einigen Stunden in Syrien abgestürzt. Ein Kampfhubschrauber der russischen Luftwaffe (VVS) - wahrscheinlich ein Mi-35 SuperHind - musste in der Nähe von Huwaysis, 40 Kilometer nordöstlich von Palmyra, notlanden.

Das russische Verteidigungsministerium berichtet, dass der Hubschrauber durch eine Mörsergranate zerstört wurde, die ihn nach der Landung traf. Laut lokalen Quellen wäre der Hubschrauber von einer Rakete getroffen worden, die von einem undefinierten Ort in der Nähe von Huwaysis abgefeuert worden war. Moskau gab bekannt, dass die Besatzung unverletzt geblieben sei und sofort zur Hmeimim-Basis transportiert worden sei.

(Foto: Twitter)