Explosion in der U-Bahn St. Petersburg. Putin zu einem geplanten Besuch in der Stadt

(Di David Bartoccini)
03

Explosion in der U-Bahn in St. Petersburg. Mindestens 10 tot und 50 verwundet. Die Veranstaltung wird von der russischen Presseagentur Ria Novosti gemeldet und bestätigt.

Die beteiligten U-Bahn-Stationen sind Sennaya Ploshchad - wo die Explosion in einem U-Bahn-Wagen stattgefunden hätte - und Teknologicheskiy Insitut.

7 sind die Haltestellen, die stundenlang von den Behörden geschlossen und sofort geräumt wurden.

Der Präsident der Russischen Föderation, Wladimir Putin, der heute in Sankt Petersburg war, sollte heute Nachmittag mit dem belarussischen Präsidenten Aleksandr Lukašenko zusammentreffen.

(Foto: Twitter)