Libanon: Minister Pinotti besucht die UNIFIL-Mission

01 / 04 / 14

Verteidigungsministerin Roberta Pinotti besuchte heute in Begleitung des Verteidigungschefs Admiral Luigi Binelli Mantelli und des Botschafters Giuseppe Morabito das italienische Kontingent der UNIFIL im Südlibanon.

Der UNIFIL-Befehlshaber und Missionsleiter der UNIFIL, Generaldivision Paolo Serra, begrüßte den Heliport-Minister der Basis von Naqoura.

Während des Treffens mit dem Befehlshaber der Streitkräfte drückte der Minister seine Anerkennung für die verdienstvolle Arbeit der italienischen Streitkräfte aus, die im Rahmen des heiklen Mandats der 1701-Resolution des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen tätig waren, und unterstrich, wie Der hohe Beitrag der italienischen Friedenstruppen zur Mission ist von grundlegender Bedeutung, um die Stabilität des Landes in einem sehr heiklen regionalen Kontext zu gewährleisten.

Während des Besuchs traf der Minister dann mit Vertretern von Soldaten, Fliegern, Seeleuten und Carabinieri des UNIFIL-Kommandos und der ITALAIR-Task Force zusammen, um ihnen die Botschaft des Dankes und der Begrüßung zu übermitteln. Insbesondere äußerte er sich zufrieden über die erzielten Ergebnisse und hob hervor, dass die Arbeit von Männern und Frauen aller Streitkräfte von allen politischen und militärischen Autoritäten auf nationaler und internationaler Ebene, vor allem aber von den Institutionen und von den Streitkräften stets hoch geschätzt wird Libanesische Bevölkerung.

Anschließend wurde der Verteidigungsminister vom Befehlshaber des Sektors West, Brigadegeneral Maurizio Riccó, in der 1-32A-Basis entlang der blauen Linie begrüßt und über die operative Situation im Südlibanon informiert.

Am Ende des Besuchs traf der Minister auf der "Millevoi" - Basis in Shama mit dem italienischen Nationalkontingent im Libanon zusammen, das von der mechanisierten Brigade "Granatieri di Sardegna" angeführt wurde Bedeutung der UN-Mission im komplexen Nahost-Szenario.

Quelle: UNIFIL MPIO - magg. Antonio Bernardo